BLOG

BLOG

Entsogungskosten minimieren bei einer Haushaltsauflösung

Bei einer Haushaltsauflösung fallen sehr unterschiedliche Müllsorten an. Neben Papier,Kartonagen, Holz und Geschirr (meist Bauschutt, unbelastet) sind oftmals der größte Posten der sogenannte Siedlungsmüll. Das sind alle möglcihen Plastiken, Verpackungen und Ähnliches

Bei Siedlungsabfällen kostet eine Tonne (1000kg)  je nach Region und Gemarkung zwischen 280 – 320 EUR netto. (02/2020). zusätzlich neunzehn Prozent Mehrwertsteuer. Profi Entrümpler können Ihren Kunden meist bessere Konditionen anbieten.

Wichtig ist es  im Vorfeld den Müll vorzusortieren, um Gewicht zu sparen und den die Kosten für eine Entsorgung gering zu halten. So kann man zum Beispiel Altkleider zur Caritas oder Sammelcontainer bringen oder Glas zu den Altglascontainer transportieren.

Nichteisenmetalle wie Aluminium ,Kupfer, Zink können je nach Sorte,Kurs und Reinheit mal mehr und mal weniger Geld einbringen. Hier entstehen zu Gunsten des Kunden Gutschriften auf den Wiegescheinen der Recyclinghöfen.Eisenmetalle und Elektroschrott  können meistens Gratis entsorgt werden, wegen Ihrem geringen Wert.

Abfallmengen bei einer Haushaltsauflösung

Bei einer Haushaltsauflösung fallen oftmals große Abfallmengen an. Mitunter sind mehrere Tonnen schnell erreicht, die es fachgerecht  entsorgt werden müssen. Alleine ein paar Wohnzimmmermöbel und Wohnzimmerschränke summieren sich schnell auf ein paar hundert Kilo Gewicht auf der Waage. Hier muss der Entrümpler bei der Kalkulation sehr genau schätzen, welches Gewicht anfallen wird. Laien ist oft nicht vor Augen wie viel an Menge Möbel bei einer Haushaltsauflösung zusammen kommt.

Hier empfiehlt es sich bei einem Besichtigungstermin, jeden  Raum für eine Gewichtseinschäzung zu begutachten.

Senden
Hallo, kann ich Ihnen behilflich sein?
Hallo, wie kann ich Ihnen behilflich sein ?
Powered by